About

Herzlich Willkommen im
Clouds – Heaven’s Bar & Kitchen!

„Einmal Hamburg aus den Wolken erleben!“ – Diesen Traum haben sich 105 Meter über Elbniveau das Team um Christoph Strenger und Marc Ciunis (east Hotel & Restaurant, coast by east in der HafenCity und auf Mallorca) zusammen mit ihren Partnern wie u.a. Andreas Fraatz (Betreiber des Hotels Hafen Hamburg und Empire Riverside  mit der Skyline Bar “20up” im 20. Stock) mit dieser Gastronomie erfüllt.

Auf insgesamt 680 m² Gastfläche  erwartet Sie Hamburgs höchstes Restaurant mit Bar im 23. Stock, sowie eine Rooftop Terrace im 24. und damit höchsten Stockwerk der von Hadi Teherani erbauten „Tanzenden Türme“.
Der Panoramablick reicht südlich weit über die Elbe, über den Spielbudenplatz bis hin zum Michel.  Der Schwerpunkt der “himmlischen Kreationen”, die der traditionellen europäischen und zu einem Hauch der französischen Küche entstammen, liegt auf hochwertigen Fleischprodukten und Rotisserie.

History

Part 1 - St. Pauli

Als der Stadtteil St. Pauli Anfang des 17. Jahrhunderts als Vorstadt gegründet wurde, hieß er noch Hamburger Berg. Der gleichnamige „Hügel” war 1620 planiert worden, um ein freies Schussfeld vor den Stadtmauern am damaligen Millerntor zu haben. Bereits zu dieser Zeit begann auch die Tradition des Amüsierbetriebs in diesem Gebiet.
Unter der napoleonischen Besatzung Anfang des 19. Jahrhunderts wurde St. Pauli von den Franzosen vollständig zerstört. Nach dem Abzug der Truppen wurde die Vorstadt zügig wieder aufgebaut und bereits 1820 war der vorherige Zustand wieder hergestellt.
Ende des 19. Jahrhunderts war der Aufstieg der Amüsierbetriebe nicht mehr aufzuhalten. Die Bretterbuden auf dem deshalb so genannten Spielbudenplatz wurden durch feste Bauten ersetzt, in denen Theater, Varietés, Trinkhallen und andere Etablissements einzogen. Bis 1940 wurde St. Pauli durch den Hafen und die bunte Vergnügungsmeile zum ersten Schmelztiegel der Kulturen und Nationen. Nach dem 2. Weltkrieg war der größte Teil der Gründerzeitbebauung St. Paulis durch Bomben zerstört. Dank der beiden Bunker – der eine auf dem Heiligengeistfeld, der andere dort, wo heute das Parkhaus unter dem Spielbudenplatz liegt – konnten sich viele Anwohner vor dem unbeschreiblichen Bombenhagel in den letzten Kriegsmonaten retten.
In den 60er Jahren besuchten internationale Bands und Künstler die Bars und Clubs auf dem „Kiez“. Der legendäre Star-Club, in dem die Weltkarriere der Beatles ihren Anfang fand, ist nur ein Beispiel dafür.
Ende der 80er Jahre begann eine neue kulturelle Ära des Stadtteils. Das Schmidt Theater und das Musical „Cats” ergänzten das Angebot des St. Pauli Theaters, das mit seiner über 160-jährigen Tradition Hamburgs ältestes Theater ist. Als Vergnügungsviertel beherbergt St. Pauli heute eine Vielzahl an Musik-Clubs, Kneipen und Diskotheken unterschiedlichster Stilrichtungen und Qualität, die jedes Wochenende Ziel von Hamburgern und Touristen sind. Neben den Spielstätten  „Neue Flora“ und dem Theater am Hafen, beherbergt das TUI Operettenhaus am Spielbudenplatz  eine der drei großen Musicalbühnen Hamburgs. Mittlerweile locken die sieben Bühnen rund um den Kiez jährlich 1,5 Millionen Besucher an.

History

Part 2 - Tanzende Türme

An jener Stelle, an der sich heute die Tanzenden Türme befinden, stand rund 150 Jahre lang ein berühmtes Unterhaltungsetablissement, das der heutigen Straße „Beim Trichter“ ihren Namen verlieh. Erbaut wurde der Trichter im Jahre 1805. Nach Ende des Ersten Weltkrieges brachen für das Unterhaltungsgewerbe schlechte Zeiten an. 1926 wurde der großzügige Biergarten abgerissen und an dessen Stelle das „Kino Schauburg St. Pauli“ eingerichtet. Der Betrieb erhielt einen neuen Besitzer, aber wieder den alten Namen: „Trichter- Varieté“. In den Bombennächten des Juli 1943 wurde der Trichter stark beschädigt, der Betrieb wurde jedoch alsbald wieder aufgenommen. Ende der 1950er Jahre eroberte das Fernsehen die privaten Wohnzimmer der Deutschen. Für den ehemaligen Revuepalast bedeutete dies das Ende. Von 1991 – 2003 befand sich auf diesem Platz der legendäre „Mojo Club“. 2003 wurde der Club geschlossen und 2009 das Gebäude abgerissen. Im September 2009 erfolgte der erste Spatenstich zur Errichtung der Tanzenden Türme. Im Februar 2013 wurde der „Mojo Club“ an gleicher Stelle, allerding unterirdisch, wiedereröffnet. Seit Oktober 2013 hat das clouds – Heaven`s Bar & Kitchen in den Höhen der Tanzenden Türme seine Himmelspforten geöffnet.

cosmos
ja
Pfeil

Restaurant

Wir bitten zu Tisch -
bei einer Aussicht, die Appetit macht

Das clouds Restaurant überzeugt durch geradlinige Küche mit leichten französischen Einflüssen und Schwerpunkt liegt bei hochwertigen Steaks und Rotisserie, einer schonenden und fettarmen Zubereitungsart, die Geflügel veredelt. Viele Gerichte werden direkt am Tisch zubereitet, Geflügel, Fleisch und Fisch vor den Augen der Gäste tranchiert. Verantwortlich für die Speisekarte sind east Küchendirektor Tell Wagner und Küchenchef Sebastian Brugger. Verwendet werden ausschließlich nachhaltige und zertifizierte Produkte wie das 700 g Dry Aged T-Bone Steak aus Norddeutschland. Das Restaurant in der 23. Etage verfügt über 120 Sitzplätze. An der Bar können die Gäste Kleinigkeiten aus der Snackkarte bestellen.

NEU: Plat du jour – Lunch im clouds
Schöner als in den Wolken kann man seine Mittagspause nicht verbringen. Von Montag bis Freitag bietet unsere Wochenkarte von der Vorspeise bis zum Dessert mehrere Gänge einzeln oder in Kombination bereits von 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr.

Hier geht’s zur Reservierung >>

Pfeil_rind
jaclick

Bar

GENIESSEN SIE VIELSEITIGE DRINKS VOR DEM PANORAMA HAMBURGS

Der Blick bei Nacht auf das bunte Treiben auf der Reeperbahn ist ein Erlebnis für sich.
Dunkle Tischplatten aus Eichenholz und gegerbtes Leder im „used Look“ sorgen für eine trendige, noble, „cozy“ Atmosphäre. Die Karte beeindruckt neben einem internationalen Weinangebot mit innovativen Cocktailkreationen. Ob als „Warm-up“ für die Kieztour oder als Ausklang nach dem Musicalbesuch, ein Besuch der clouds Bar mit atemberaubendem Blick auf den Hamburger Hafen und die HafenCity lohnt sich immer. An der Bar mit 70 Sitzplätzen steht den Gästen neben dem großzügigen Getränkeangebot bis 01.00 Uhr die Snackkarte mit kleinen Speisen zur Verfügung.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine Reservierungen für Plätze an der Bar annehmen können.

Bitte beachten Sie auch unseren Dresscode “casual elegant”.
Kleidung ist ein Ausdruck der Persönlichkeit. Im clouds können Sie sich von Ihrer besten Seite zeigen. Neben einem gepflegten Erscheinungsbild, begrüßen wir ein schickes Abend-Outfit. Auf zu sportliche oder legere Kleidung bitten wir zu verzichten.

Jetzt_reinhoeren
Pfeil_reinhoeren

heaven’s nest

Ein Ausblick, den Sie nicht vergessen werden!

Bei gutem Wetter haben die Gäste auf der 235 m² großen Dachterrasse “heaven’s nest” die Möglichkeit Hamburg von oben zu erleben. Der Panoramablick reicht südlich weit über Elbe, Hafen, Spielbudenplatz, Reeperbahn und Michel.

Die rundum verglaste Dachterrasse im 24. Stock bietet eine großzügige Lounge mit Sunbeds und hellen Möbeln. Zu Chill-Out Klängen können die Gäste an der Moët Ice Bar kühlen Champagner und leckere Snacks genießen.

Die Dachterrasse ist immer bei schönem Wetter ab 12 Uhr geöffnet. Für Anfragen zur Exklusivanmietung des Rooftop Bereiches kontaktieren Sie gern unser Event Team unter events@clouds-hamburg.de oder telefonisch unter 040 – 30 99 3412.

Events

Die Location über
den Dächern von Hamburg

Für bis zu 350 Personen ist das clouds für jeden privaten oder geschäftlichen Anlass individuell buchbar. Für einen sensationellen Sound sorgt im clouds ein Bose System, bestehend aus über 30 individuell regulierbaren Lautsprechern, welches auch für DJs nutzbar ist. Für die Exklusivanmietung erheben wir einen gastronomischen Mindestumsatz, der je nach Wochentag variiert. Individuelle Events für Kleingruppen, wie z.B. dem Gin Tasting mit unserem Barchef Richie sind ebenso für Gruppen zwischen 6-12 Personen buchbar.

Die Tanzenden Türme verfügen über eine Tiefgarage, die auch von den clouds Besuchern genutzt werden kann. Eine Stunde kostet EUR 1,00, zehn Stunden kosten EUR 5,00 und 24 Stunden kosten EUR 10,00. Bei Fragen zu Veranstaltungen und Feiern im clouds kontaktieren Sie gern die east Eventabteilung unter 040-30993-412 oder unter events@clouds-hamburg.de.

Kontakt

Hier finden Sie uns! zur MAP >>

clouds – Heaven’s Bar & Kitchen
Reeperbahn 1  // 20359 Hamburg
Phone: + 49 (0) 40 -  30 99 32 80
Fax: + 49 (0) 40 – 30 99 32 88
Mail: restaurant@clouds-hamburg.de
_
Parkhaus Tanzende Türme
Zufahrt Zirkusweg // 24 Stunden geöffnet
_
Unser Host empfängt Sie im Erdgeschoss.
Barrierefreier Zugang möglich.

Kontakt

Offen für alles!

ÖFFNUNGSZEITEN

Bar:
Montag bis Sonntag
17.00 Uhr – open end

Restaurant:
Montag bis Donnerstag
18.00 bis 23.00 Uhr

Freitag bis Sonntag
17.00 bis 23.00 Uhr
Im Anschluss gilt eine
Snackkarte bis 01 Uhr

Bei gutem Wetter öffnet die Dachterrasse um 12 Uhr.
Aktuelle Infos erhalten Sie unter +49 (0)40 30 99 32 80

Kontakt

Bleiben Sie immer auf
dem Laufenden!

Kathrin Beulshausen
Mail: presse@clouds-hamburg.de

Phone: + 49 (0) 40 30 99 32 07

Hier finden Sie Lesenswertes zum
clouds sowie zum east cosmos.

Für Reservierungen im Restaurant:
Tel.: + 49 (0) 40 -  30 99 32 80
Fax: + 49 (0) 40 – 30 99 32 88
E-Mail: restaurant@clouds-hamburg.de

see full map